Sie sind hier

  • Begleiterkrankungen bei COPD
  • Lachen befreit, vor allem in Gesellschaft der wichtigsten Menschen.
  • DMP COPD: So unterstützt Sie das Disease Management Programm beim Umgang mit COPD
  • Eine blonde Frau hält drei Orangen in den Händen
  • Auf in den Urlaub mit COPD
  • Die Stadien der COPD lassen sich nach den GOLD-Kriterien einteilen.
  • Neue Ideen entdecken
  • COPD-Patient macht Kaffeepause im Garten. Bleiben Sie auch mit der Lungenkrankheit COPD aktiv!
  • Verschlechterung vorbeugen
  • Der Frühling kann glücklich machen – und Glücksgefühle sind wichtig für COPD-Patienten!

    Der Frühling kann glücklich machen – und Glücksgefühle sind wichtig für COPD-Patienten!

    Lassen Sie sich als COPD-Betroffener durch den Frühling wieder mehr Lebensfreude schenken. Denn die Tage werden wieder länger, die Vögel hört man wieder zwitschern und auch die Blumen fangen an zu sprießen. Mit dem Frühling erwacht die Erde zu neuem Leben. Lassen auch Sie sich von der Frühlingsstimmung anstecken!

  • Mehrgleisig bei COPD – Neues in der pneumologischen Reha

    Für COPD-Patienten ist eine Kombination aus Kraft- und Ausdauertraining wichtig.

    Die neue COPD-Leitlinie bestätigt die Wichtigkeit und die Wirkung einer Reha bei COPD. Die Rehabilitationsmaßnahmen richten sich an alle COPD-Patienten, die sich durch ihre Erkrankung beeinträchtigt fühlen. Das Reha-Programm enthält verschiedene Bestandteile, die sich in ihrer Wirkung ergänzen. Mindestens drei, idealerweise aber sechs Wochen sollte die Reha-Maßnahme dauern. Hier erhalten Sie aktuelle Informationen zur Reha!

  • Risikofaktor Arbeitsplatz – starke Belastung mit Staub oder Dämpfen kann eine COPD verursachen

    Arbeiter setzt sich ohne Schutz dem schädlichem Staub aus.

    Die COPD lässt sich zum Teil auf arbeits- und berufsbedingte Einflüsse zurückführen. Meistens wird angenommen, dass die Erkrankung auf das Rauchen zurückzuführen ist, da Zigarettenrauch die häufigste Ursache für die COPD ist. Allerdings können auch arbeits- und berufsbedingte Einflüsse die Krankheit auslösen.

Immer top informiert

Möchten Sie jeden Monat aktuelle Informationen zum Thema COPD erhalten?

jetzt bestellen

Ein wichtiger Bestandteil der COPD-Therapie

Ein wichtiger Bestandteil der COPD-Therapie – Ihr Inhalator!

COPD-Therapie – hier wird die Anwendung der Wirkstoffe mit Hilfe von Inhalatoren bevorzugt. Die Medikamente werden eingeatmet und gelangen direkt in Ihre Luftwege. So kommt der Wirkstoff da an, wo er gebraucht wird, in Ihren verengten Atemwegen.

Erfahren Sie mehr

Richtig inhalieren

Wie Sie durchs Einatmen Ihre Beschwerden bekämpfen!

Erfahren Sie mehr

Erfahrungsberichte Patienten

Welche Erfahrungen haben andere Patienten mit COPD gemacht?

Erfahren Sie mehr

Zum Herunterladen

COPD-Informationen kurz und knapp für Sie zusammengefasst. Hier finden Sie hilfreiche Checklisten und Tipps für den Alltag mit COPD.

Zum Herunterladen

Kundenservice Center

Unsere Service-Nummer
0800 / 77 90 90 0
(kostenlose Servicenummer)
Unsere E-Mail Adresse
info@boehringer-ingelheim.de