Sie sind hier

Sie sind hier

COVID-19 aktuell – Arztbesuch – regelmäßig zum Arzt

Gilt die Maskenpflicht auch für Personen mit einer Lungenerkrankung? Und sollte man Arztbesuche aktuell trotz Beschwerden vermeiden? Diese Fragen beantworten wir Ihnen hier. 

Tipp 1: Gehen Sie auch weiterhin bei Beschwerden zum Arzt!

Zwei Senioren sitzen mit Maske im Wartezimmer.

Seit Beginn der Corona-Pandemie haben deutlich weniger Menschen eine Arztpraxis oder ein Krankenhaus aufgesucht – wahrscheinlich aus Angst vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus. Aber es ist nur ganz selten ratsam, die Arzttermine aufzuschieben! Gerade Patienten mit chronischen Erkrankungen sollten regelmäßig zum Arzt gehen.

  • „Gehen Sie zum Arzt! Scheuen Sie sich nicht, bei Beschwerden eine Praxis und im Notfall ein Krankenhaus aufzusuchen“. Das Risiko, sich auf diesem Weg mit dem neuartigen Coronavirus anzustecken, ist momentan sehr gering.
  • Und wie sieht es mit Routineuntersuchungen beim Pneumologen aus? Generell ist gerade für Patienten mit einer chronischen Erkrankung ein regelmäßiger Facharztbesuch wichtig, um frühzeitig Probleme zu erkennen und behandeln zu können. In besonderen Fällen können Routineuntersuchungen beim Pneumologen jedoch verschoben werden. Ob dies in Ihrem Fall sinnvoll ist, kann Ihnen am besten Ihr behandelnder Arzt beantworten.

Tipp 2: Informieren Sie sich über das Thema Maskenpflicht!

Aufgrund der Corona-Pandemie ist in ganz Deutschland an vielen Stellen eine Maskenpflicht eingeführt. Für Patienten mit Lungenerkrankungen kann das Tragen von Masken jedoch problematisch sein, weil hierdurch die Atmung erschwert wird. Können sich Menschen mit Lungenerkrankungen demnach von der Maskenpflicht befreien lassen?

  • Es gibt Ausnahmen von der Maskenpflicht. Zum Beispiel sind Menschen mit einer schweren Lungenerkrankung nicht zum Tragen einer Maske verpflichtet.
  • Leider ist nicht überall gleich geregelt, welcher Nachweis für eine Befreiung von der Maskenpflicht erforderlich ist. Sie sollten sich daher informieren, welche Regeln an Ihrem Aufenthaltsort gelten. Häufig ist es notwendig, dass der behandelnde Arzt Ihnen eine Bescheinigung ausstellt.
  • Denken Sie grundsätzlich daran: Masken schützen Sie und Ihr Umfeld. Daher sollte im Gespräch mit dem Arzt abgewogen werden, ob ein Maskenverzicht notwendig und sinnvoll ist.
Die Atemwegsliga e. V. hat auf Ihrer Webseite Tipps für Atemwegserkrankte in Pandemiezeiten zusammengestellt. Dabei geht es unter anderem auch um das Thema Masken. Schauen Sie doch einfach mal hier hinein!
2020/11