Sie sind hier

Sie sind hier

Leiden Sie vielleicht unter COPD? Machen Sie den Selbsttest!

Bei der chronischen Lungenerkrankung COPD ist eine frühe Diagnose wichtig, da Sie als Betroffener langfristig profitieren können, wenn die Behandlung frühzeitig gestartet wird. Ihre Atemnot kann gesenkt und die körperliche Belastbarkeit verbessert werden. Daraus kann eine deutliche Steigerung Ihrer Lebensqualität resultieren.

Sie leiden häufig unter Atemnot? Auch Ihr Raucherhusten wird immer schlimmer? Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, was dahintersteckt? Die Lungenkrankheit COPD könnte der Grund dafür sein. Eine chronisch obstruktive Lungenerkrankung entwickelt sich über einen langen Zeitraum hinweg und kommt so relativ schleichend. Besonders Raucher nehmen den ständigen Husten häufig nicht ernst genug. Wenn Sie aber das Gefühl haben unter einer eingeschränkten Lungenfunktion mit Luftnot zu leiden, dann möchten Sie sicher wissen, was dahintersteckt. Eine eindeutige Diagnose für die chronische Lungenerkrankung mit oder ohne Lungenemphysem kann zwar nur ein Arzt stellen, aber diese drei Fragen können Sie sich beantworten, um zu erfahren, ob Sie vielleicht an der Lungenkrankheit COPD erkrankt sein könnten:

3 Basisfragen helfen Ihnen COPD zu erkennen, ob bei Ihnen eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für die COPD vorliegt!

1
Sind Sie über
40 Jahre alt?
Ja
Nein
2
Rauchen Sie oder
haben Sie geraucht?
Ja
Nein
3
Leiden Sie an Husten
oder Atemnot?
Ja
Nein