Sie sind hier

Sie sind hier

Auch als COPD-Patient lohnt es sich mit dem Rauchen aufzuhören! Folgen Sie den vielen guten Beispielen!

Aus dem Sucht Jahrbuch der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen e.V. hervor, dass die Deutschen im letzten Jahr pro Person rund 100 Zigaretten weniger rauchten als im Jahr 2012. Dies ist eine sehr positive Entwicklung, da das Rauchen eine Hauptursache der Lungenerkrankung COPD (mit oder ohne Lungenemphysem) ist.

Auch bei COPD (mit oder ohne Lungenemphysem) lohnt es sich noch mit dem Rauchen aufzuhören.

Nichtraucher werden lohnt sich jederzeit! Es ist ein Irrglaube, dass sich der Rauchstopp in hohem Altern nicht mehr lohnen würde. Natürlich ist der Effekt größer, je jünger Sie sind und umso weniger Sie geraucht haben. Aber auch im höheren Alter und auch bei bestehenden Lungenkrankheiten, wie Asthma oder COPD, ist es die beste Entscheidung mit dem Rauchen aufzuhören! Auch wenn bei Ihnen die Diagnose COPD gestellt wurde, egal in welchem Stadium, Sie werden von einem Rauchstopp profitieren können.

Im Verlauf der COPD bleibt bei Ihnen zu viel Luft in der Lunge zurück und Sie leiden an Atemnot. Ihre Organe können nicht genügend Sauerstoff bekommen. Durch einen Rauchstopp wird die Sauerstoffzufuhr schon innerhalb eines halben Tages wieder verbessert. Dies ist gerade bei COPD-Patienten und generell bei älteren Personen wichtig, da ihr Körper insgesamt weniger Sauerstoff aufnehmen kann. Die durch das Rauchen verursachte Reizung der Lunge entfällt, der Raucherhusten wird weniger und das Atmen wird Ihnen wieder leichter fallen. Durch den Rauchstopp beugen Sie so auch weiteren Verschlechterungen (Exazerbationen) im Verlauf Ihrer COPD vor.

Nicht nur Sie persönlich profitieren von einem Rauchstopp. Auch Ihre Familien und die Menschen in Ihrem Umfeld, die häufig passiv dem Zigarettenqualm ausgesetzt waren.

Werden auch Sie einer von über 11 Millionen Personen in Deutschland, die es geschafft haben mit dem Rauchen aufzuhören! Gerade als COPD-Patient wissen Sie, was der Zigarettenrauch für Auswirkungen auf Sie und Ihre Umwelt hat. Treffen Sie daher nun bewusst die Entscheidung und werden Sie Nichtraucher!