Sie sind hier

Sie sind hier

Weiterhin aktiv Leben trotz COPD?

Einen Malkurs an der Volkshochschule belegen, mit Freunden Essen oder Radfahren gehen, eventuell sogar im Fitnessstudio trainieren? Ja, das kann auch mit COPD gehen. Diese oder andere Aktivitäten, sollten Sie unbedingt ausprobieren!

Aktiv bleiben - Lungensport

Für COPD-Patienten gilt besonders: Bleiben Sie körperlich aktiv!

Denn damit

  • verbessern Sie Ihre körperliche Leistungsfähigkeit,
  • vermindern Sie den Luftstau und die COPD-Beschwerden,
  • trainieren Sie gleichzeitig Ihre Muskeln
  • und haben eine bessere Kondition.

Lungensport - Mehr Bewegung! Mehr Luft! Mehr Lebensqualität!

Die Abwärtsspirale durch Luftstau und Atemnot kann durch körperliche Aktivität und gezieltes Training durchbrochen und der Krankheitsverlauf positiv beeinflusst werden.

Lungensport ist ein speziell auf COPD-Patienten abgestimmtes Training. Mit regelmäßigem Lungensport, können Sie Ihr Herz-Kreislauf-System und Ihre Muskulatur stärken. Vor allem auch Ihre Atemmuskulatur wird durch Lungensport gestärkt.

Ihr körperliches Training wird prinzipiell auch zuhause erfolgen. Doch für viele COPD-Patienten ist es schwierig, einen solchen Entschluss allein in die Tat umzusetzen. Regelmäßiger Lungensport in einer qualifiziert geleiteten Gruppe erleichtert Ihnen oft den ersten Schritt. In einer guten Mischung aus Sport und Spiel werden dort

Aktiv mit COPD - Tanztee für Senioren
  • Atem- und Entspannungstechniken vermittelt,
  • Ausdauer trainiert,
  • Muskelaufbau gefördert,
  • Muskelkraft gestärkt,
  • und Entspannungstechniken vermittelt.

Die Verordnung zum Lungensport erfolgt in der Regel durch Ihren behandelnden Arzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie über die Deutsche Arbeitsgemeinschaft Lungensport e.V.

Als Ergänzung können Sie sich hier entsprechende kleinere Übungen für zuhause als PDF-Dokument herunterladen:
Übungskarte (535 KB)